Von Ohio nach Nienburg für ein Jahr

Parlamentarisches Austauschprogramm

28.03.22 –

PRESSEMITTEILUNG
Staatsministerin Katja Keul besucht amerikanische Austauschschülerin in Marklohe

Naomi Adler beendet ihr Parlamentarisches Patenschafts-Programm (kurz PPP) im Juni 2022. Die politikinteressierte Schülerin aus Ohio lebt während ihres einjährigen Aufenthaltes bei der Familie Bauer in Marklohe und ging auf das Marion-Dönhoff-Gymnasium in Nienburg. Ihre Patin, Katja Keul, die hiesige Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, traf Naomi bei ihrer Gastfamilie. Gastmutter Sonja Bauer erzählt, dass eine ihrer Töchter zeitgleich ein Austauschjahr in Kanada absolviert. "So hatten wir ein Zimmer frei", berichtet Bauer, die nach ihrem Schulabschluss ein soziales Jahr in Finnland absolvierte. Auch die Bundestagsabgeordnete war vor über 30 Jahren als Austauschschülerin in den USA und pflegt noch immer einen engen Kontakt zu ihrer damaligen Gastmutter in Jacksonville/Florida. Später haben sie und ihr Mann als Gasteltern Schülerinnen aus China und Moldawien aufgenommen, zu denen ihre Familie ebenfalls noch Kontakt hat. "Es ist mehr als nur das Erlernen einer Fremdsprache. Es steht hier auch der kulturelle und politische Austausch im Vordergrund", weiß Keul.

"Ich konnte kein Deutsch als ich hier ankam", erzählt die 12-Klässlerin. Corona hatte die Teilnahme an dem normalerweise in Präsenz stattfindenden dreimonatigen Intensivkurs für alle Austauschschüler zunichte gemacht. So lernte die Schülerin Deutsch in den Abendstunden an der hiesigen VHS und ging tagsüber auf das Gymnasium. Doch Naomi hat die Zeit gut genutzt und versteht Deutsch mittlerweile gut. Sie habe Verwandte im Elsass und habe deutsche Wurzeln, erzählt die Schülerin. Die Bundestagsabgeordnete empfahl ihr den Besuch des Auswandererhaus in Bremerhaven. Hier könne man recherchieren, mit welchem Schiff Verwandte nach Amerika aufgebrochen worden seien. Keul ist als Staatsministerin seit Dezember im Amt und weiß aus Erfahrung, wie viel internationale Kulturpolitik bewirken kann. "Die Zugänge zu Kultur und Bildung, internationale Vernetzung und mit Deutschland verbundene Bildungsbiographien zu fördern, bleiben wichtige Aufgaben der internationalen Kulturpolitik", erklärt Keul. Ereignisreiche Monate liegen mittlerweile hinter Naomi und sie möchte die verbleibenden Monate nutzen, um Deutschland noch besser kennenzulernen. Sie freue sich, dass ihr Zwillingsbruder und die Eltern bald nach Deutschland zu Besuch kämen, erzählt Naomi. Zusammen wollen sie sich Hamburg und Berlin anschauen. Keul ludt daraufhin Naomi und ihre Familie spontan zu einem Besuch bei sich im Auswärtigen Amt ein.

Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestags und des US-Kongresses, das jährlich rund 360 Schülern ermöglicht, ein Jahr lang in Amerika zur Schule zu gehen. Ungefähr gleich viele Amerikaner kommen jeden Sommer nach Deutschland. Als Stipendiat des PPP leben sie in Gastfamilien, besuchen Schulen und absolvieren Praktika in Betrieben. Zugleich sollen sie junge Botschafter für die politischen und kulturellen Werte ihres Landes sein. Teilnehme können Schüler von 15 bis 17 Jahren sowie junge Berufstätige und Auszubildende bis 24 Jahre.

Grüne Niedersachsen

Grüne Niedersachsen

  • „Endlich machen!“

    Die GRÜNEN sind die entscheidende Veränderungskraft, um Niedersachsen ...

  • Landesschiedsordnung

    Landesschiedsordnung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Landesverband Niedersachsen ...

  • LAG Statut

    I. Allgemeines Im Landesverband Niedersachsen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bestehen ...

RechtGrün – Verein grüner und grünnaher JuristInnen e.V.

Grüne Deutschland

Neues